21 Februar 95

Wie Man Clickbank-Produkte auf Instagram, Pinterest, Facebook und YouTube Bewirbt

Es kann sein, dass Sie schon oft davon gehört haben, dass man mit ClickBank-Partnerprogrammen Geld verdienen kann, möchten aber jedoch wissen, welche Schritte Sie unternehmen müssen, um erfolgreiche Kampagnen in sozialen Medien durchzuführen. Die meisten Ratschläge klingen wie "ClickBank beitreten und mit Partnerprogrammen Geld verdienen", das war's. Heute besprechen wir, wie man Affiliate-Produkte auf verschiedenen Plattformen bewirbt, vor allem auf Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube.

Und wenn Sie gerade Ihre ersten Schritte im Affiliate-Marketing machen (und noch keine Website oder keinen Blog haben), finden Sie vielleicht zwei einfache Fallstudien von Digital-Marketing-Enthusiasten, die ihre Erfahrungen mit der Durchführung von Kampagnen mit kleinem Budget für ClickBank-Produkte auf Pinterest und Facebook geteilt haben, sehr nützlich.


Der Anfang

Der Anfang ist so einfach wie... "Werden Sie Mitglied bei ClickBank". ClickBank ist seit 1998 auf dem Markt — ja, das klingt wie eine Ewigkeit. Der Anmeldeprozess ist ziemlich einfach — Sie geben Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Kontaktdaten an, und schon stehen mehr als 4 000 Produkte für die Werbung zur Verfügung. Die Einstiegshürde ist relativ niedrig, und Anfänger werden nicht abgewiesen.

Was die verfügbaren Produkte anbelangt, so bietet ClickBank verschiedene Kategorien wie Spiele, Lifestyle und Unterhaltung, darunter zahlreiche digitale Produkte an.


ClickBank: Ein kurzer Überblick über das Affiliate-Netzwerk

Das ClickBank-Netzwerk ist in mehr als 200 Ländern verfügbar und bietet mehr als 4.000 Produkte, die Sie bewerben können, an. Dies ist ein großer Vorteil für diejenigen Affiliate, die sich nicht gerne auf bestimmte GEOs beschränken.

Ein weiterer Vorteil liegt in den überdurchschnittlich hohen Provisionssätzen — bis zu 90%. Dies ist möglich, weil die meisten auf der Plattform angebotenen Produkte digital sind, so dass die Unternehmen hohe Auszahlungen anbieten können. Wenn wir schon über Provisionen sprechen, dürfen wir die wiederkehrenden Provisionen nicht außer Acht lassen, die für einige Produkte ebenfalls verfügbar sind.

Eine 60-tägige Cookie-Politik klingt ebenfalls großartig, insbesondere im Vergleich zum Amazon Associates-Programm, bei dem Affiliate nur 24 Stunden zur Verfügung stehen.  

Und das Tüpfelchen dabei ist, dass die Affiliate nicht verpflichtet sind, eine Website zu haben, um ClickBank-Produkte zu bewerben. Nun, die Erstellung einer Website könnte eine gute Idee für Ihr zukünftiges Wachstum als Partner sein, aber Sie können auch ohne eine eigene Website mit ClickBank arbeiten.


Förderung von ClickBank-Produkten in 4 Einfachen Schritten

Wie Sie wissen, ist ClickBank eine große E-Commerce-Plattform und ein Affiliate-Netzwerk. Verdienen Sie Provisionen auf ClickBank-Produkte nur mit 4 einfachen Schritten.  

Schritt 1. Eröffnen Sie ein ClickBank-Konto.

Öffnen Sie eine ClickBank-Homepage und klicken Sie auf Anmelden. Die Eröffnung eines Kontos ist absolut kostenlos. Sie müssen einige grundlegende Informationen, einschließlich Ihrer Kontaktdaten, angeben. Wenn Sie das Anmeldeformular ausgefüllt haben, klicken Sie auf Weiter. Lesen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sorgfältig durch. Wenn Sie einverstanden sind, klicken Sie auf Akzeptieren. Das war's schon. In Kürze erhalten Sie eine E-Mail mit der Bestätigung und den Anmeldedaten.

Schritt 2. Wählen Sie ein ClickBank-Produkt.

Bevor Sie sich für ein Produkt entscheiden, sollten Sie eine Nische wählen, mit der Sie sich beschäftigen wollen. Vielleicht interessieren Sie sich bereits für eine bestimmte Branche und beteiligen sich an einschlägigen Gemeinschaften. In der Tat bietet Ihnen die Vielfalt der Produkte, die verschiedene Nischen repräsentieren, eine Vielzahl von Möglichkeiten (siehe untenstehende Metriken, die Ihnen bei der Auswahl eines Produkts helfen könnten).

Um erfolgreiche Marketingkampagnen durchführen zu können, müssen Sie ein interessantes Produkt haben, wofür Sie werben können — es sollte etwas sein, das die Menschen brauchen, das sie kaufen wollen oder an dem sie interessiert sind. Eine niedrige Einstiegshürde bedeutet auch viele mittelmäßige Produkte. Die Plattform bietet jedoch erweiterte Suchfunktionen, um die Auswahl eines Produktangebots zu erleichtern.

ClickBank bietet mehrere Parameter, die Ihnen bei der Auswahl eines Angebots helfen können:

  • Anfangs Provision/Konversion. Durchschnittliche Affiliate-Provision für jede Conversion (ohne Rückvergütung für Produkte mit Abonnement).
  • Durchschnittliche Provision/Konversion. Durchschnittliche Affiliate-Provision für jede Conversion, einschließlich Upsells und Rebills.
  • Wiederkehrende Provision/Rebill. Durchschnittliche Affiliate-Provision für jedes  wiederholendes Zahlen (nur für wiederkehrende Produkte).
  • Schwerkraft (Leistung). Statistiken von ClickBank basieren sich auf der Anzahl von Partnern, die in den letzten 12 Wochen Provisionen verdient haben. Beachten Sie, dass eine hohe Gravität auf einen starken Wettbewerb zwischen den Affiliaten, die ein bestimmtes Produkt bewerben, hinweisen kann.

Außerdem sollten Sie folgende drei Aspekte berücksichtigen:

  • Landing Page. Ob die Landing Page attraktiv aussieht und einen Aufruf zum Handeln enthält. Außerdem schneiden Landingpages mit Videomaterial in der Regel besser ab als solche ohne Erklärungsvideos.  
  • Wiederkehrende Provisionen. Es ist immer schön, eine wiederkehrende Provision zu haben. In der Regel können Sie wiederkehrende Provisionen für digitale Produkte mit Abonnements erhalten.  
  • Kundenrezensionen. Kundenrezensionen auf der Landing Page helfen dabei, neue Kunden vom Kauf eines Produkts zu überzeugen. Social Proof erhöht definitiv die Konversionsrate.  

Schritt 3. Erzeugen Sie Hoplinks.

Sobald Sie ein Produkt ausgewählt haben, müssen Sie den Link für das Partnerprojekt erstellen (damit ein ClickBank-Verkäufer Ihre Empfehlungen identifizieren kann). Wenn Sie auf Promote (in roter Farbe) klicken, wird ein Popup-Fenster mit einem Link-Generator angezeigt. Kopieren und speichern Sie Ihren Link. Jetzt sind Sie bereit, das Produkt zu bewerben und eine Provision mithilfe von Verkäufen zu verdienen.

Schritt 4. Bewerben Sie den Affiliate-Link.

Bitte sehr: Ihre Links sind bereit, verwendet zu werden. Es gibt viele Möglichkeiten, für Ihre Links zu werben, darunter Websites und Blogs, YouTube-Kanäle, Facebook und Instagram, Pinterest, Twitter usw.


 Wie Man ClickBank-Produkte Bewirbt

Die Frage, die sich alle Affiliate-Vermarkter stellen, ist natürlich, wie sie Traffic für ihr Angebot generieren können (wenn möglich, kostenlosen Traffic). Die Generierung von kostenlosem Traffic kostet allerdings Zeit. Einige Vermarkter ziehen es vor, Zeit zu investieren (regelmäßig Videos auf YouTube hochzuladen, Boards auf Pinterest zu erstellen oder an Gruppen auf Facebook teilzunehmen), während andere (in der Regel erfahrene) lieber bezahlte Traffic-Kanäle nutzen.    


Werbung für ClickBank-Angebote auf Instagram und Facebook

Das erste, was einem in den Sinn kommt, wenn man über Affiliate-Marketing in sozialen Medien spricht, ist Facebook. Ja, Facebook ist eine riesige Plattform mit immensen Möglichkeiten für Werbung. Sie können bezahlte Anzeigen und kostenlose Werbung über Facebook-Seiten und -Gruppen schalten.  Aber auch Anfänger können gut mit bezahlter Werbung über Facebook Ads arbeiten (lesen Sie die Fallstudie von Aleks unten).

Wenn Sie ein aktives Mitglied von Facebook-Gruppen sind, können Sie organischen Traffic für Partnerangebote von ClickBank generieren. Sie können Ihre Erfahrungen mit der Verwendung bestimmter Produkte teilen und eine Provision verdienen. Achten Sie jedoch auf die Gemeinschaftsrichtlinien, da einige Gruppen direkte Werbung oder Links verbieten. In diesem Fall können Sie Beiträge auf Ihrer persönlichen oder geschäftlichen Seite erstellen und Beiträge in Gruppen teilen.

Greifen Sie nicht zu viel auf den Spam zu. Sie können sonst aus einer Gruppe ausgeschlossen werden.

Befolgen Sie die Regeln der Gemeinschaft und teilen Sie wertvolle Inhalte, die zu anderen Ressourcen (Beiträge, Artikel oder Videos) mit Affiliate-Links führen.

Viele Affiliate-Vermarkter kombinieren Facebook mit YouTube, um mehr Traffic für Affiliate-Angebote zu generieren. Beispielsweise werden Ihre Facebook-Follower (aufgrund Ihres Posts mit einem Link zum YouTube-Video) auf Ihren YouTube-Kanal weitergeleitet, wo Sie ein hochwertiges Bewertungs-/Vergleichs-/Ranking-Video mit einem Affiliate-Link bereitstellen. Auf diese Weise fügen Sie dem organischen YouTube-Traffic Facebook-Traffic hinzu.

Bei Instagram geht es vor allem um visuelle Eindrücke. Sie können eine Menge engagierter Besucher bekommen, die gut konvertieren. Wenn Sie besser fotografieren als schreiben können, sollten Sie bei Instagram bleiben. Auf der Plattform können Sie auch bezahlte Anzeigen schalten. Oder Sie erstellen und entwickeln Ihr eigenes Profil und bewerben Produkte für Ihr Publikum.  

Um auf Instagram einflussreich zu werden, sollten Sie bei der ausgewählten Nische bleiben, regelmäßig Beiträge erstellen und posten und Ihr Publikum bei der Stange halten. Die richtigen Hashtags können sogar dazu beitragen, dass Ihre Inhalte (und Affiliate-Links!) für ein breiteres Publikum sichtbar werden, da viele Instagram-Nutzer die Plattform nach interessanten Inhalten mit Hilfe von Hashtags durchsuchen.  

Verwenden Sie Instagram Stories. Diese helfen Ihnen, an vorderster Front zu bleiben und die Aufmerksamkeit Ihrer Follower zu gewinnen. Übrigens können Hashtags auch für Stories verwendet werden. Sie können Werbegeschenke in Ihre Strategie einbeziehen: zum Beispiel ein kostenloses E-Book oder einen Leitfaden, einen kostenlosen E-Mail-Kurs oder ein kostenloses Webinar.  

Um schnellere Ergebnisse zu erzielen, können Sie bezahlte Instagram-Anzeigen schalten. Sie können bezahlte Anzeigenkampagnen über den Facebook Ads Manager einrichten: Targeting, GEOs, Kampagnenziele usw.


Aleks Bato: Wie Ich mit Facebook-Werbung $460 auf ClickBank Verdient Habe

Die Fallstudie ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für diejenigen, die ihre ersten Schritte im Affiliate-Marketing machen.  

Aleks Bato, ein Enthusiast des digitalen Marketings, hat seine Fallstudie zum Geldverdienen mit ClickBank-Produkten veröffentlicht. Wie er sich selbst beschreibt, ist er "weder ein Guru noch ein Experte. Er arbeitet ständig an seinen Projekten, lernt und testet neue Dinge". Die meisten seiner Projekte teilt er über seinen YouTube-Kanal Money Is Awesome.  

Aleks teilte seine Erfahrungen mit der Werbung für ein Affiliate-Angebot von ClickBank auf Facebook. Er erwähnte, dass er die Kampagne, die aufgrund der Weihnachtszeit sehr profitabel sein könnte, pausierte, da in dieser Zeit die CPM-Raten von $25 auf $85 und mehr gestiegen sind. Er verriet, dass er nur $156 in die Kampagne investierte, wobei eine einzige Konversion zu einem Gewinn von $460 führte. Er plante, die Kampagne nach der Urlaubssaison fortzusetzen, da sie recht profitabel schien.

Das Gute daran ist, dass er den gesamten Marketing Trichter, den er für die Durchführung des Angebots verwendet hat, offengelegt hat:

Wie Aleks in seinem Video erklärt, nahm er eine Videoanzeige auf Facebook auf, um für einen kostenlosen Affiliate-Marketing-Kurs zu werben. Die Anzeige führte zu einer Landing Page, auf der er nach einer E-Mail-Adresse fragte, um den kostenlosen Kurs zu versenden. Die Abonnenten wurden auf die Dankeseite (mit dem Affiliate-Link) mit einer Einladung zum kostenlosen Webinar (das nicht von Aleks durchgeführt wurde) weitergeleitet. Den Webinar Teilnehmern wurde angeboten, das Produkt zu kaufen.

Als Ergebnis hatte er eine Konversion durch den Kauf und eine sehr wertvolle E-Mail-Datenbank, die er später zu Geld machen wollte.

In seinem Video erwähnte Aleks, dass das beworbene Produkt relativ umfangreich war, weshalb seine Facebook-Werbekampagne auf die Zielgruppe von 35- bis 45-Jährigen ausgerichtet war. Er betrachtet dieses Experiment als sehr erfolgreich, da er viele E-Mail-Adressen für weitere Werbeaktionen sammelte und eine einzige Konversion (man darf nicht vergessen, dass er die Kampagne aufgrund der erhöhten CPM-Rate zu Weihnachten pausierte) zu einer Auszahlung von $460 führte.


 ClickBank-Angebote auf Pinterest Promoten

Vor einiger Zeit, Pinterest wurde von Affiliate-Vermarkter ignoriert. Das war ein großer Fehler, ein sehr großer Fehler. Die visuelle Plattform, die früher als Shopping-Ideen-Website für Frauen galt, ist ein sehr mächtiges Marketing-Tool. Das Grundprinzip für die Bewerbung von Affiliate-Produkten auf Pinterest ist nach wie vor dasselbe: Wählen Sie eine Nische und ein Clickbank-Produkt, das Sie bewerben möchten. Erstellen Sie einen einzigartigen und einprägsamen Pin für das Produkt und fügen Sie einen Affiliate-Link in die Beschreibung ein. Auch hier ist SEO entscheidend, denn Pinterest ist auch eine Suchplattform. Wenn Sie die richtigen Schlüsselwörter in der Beschreibung Ihres Pins verwenden, werden Ihr Pin und der Link besser auffindbar sein.

Ein weiterer Schritt zur Förderung Ihres Pins ist der Beitritt zu Gruppen-Boards. Gruppen-Boards helfen dabei, sich mit anderen Pinterest-Nutzern zu vernetzen und Ihr Konto zu stärken. Posten, teilen und pinnen Sie weiter, damit Ihre Pins für andere Nutzer sichtbar bleiben. Attraktive Landingpages mit einem Aufruf zum Handeln führen dazu, dass Sie Affiliate-Provisionen verdienen.

Haben Sie ein Pinterest-Konto?
0 stimmen

Emre Karaçor: Ein Gewinn von $1 292 mit Pinterest Ads und ClickBank

Emre Karaçor, ein Affiliate-Vermarkter aus der Türkei, hat auf seinem YouTube-Kanal ein Video veröffentlicht, in dem er erzählt, wie er mit der Werbung für ein Produkt von ClickBank auf Pinterest 1 292 Dollar verdient hat. Diese Fallstudie richtet sich in erster Linie an Anfänger, die keine großen Summen in groß angelegte bezahlte Kampagnen investieren können, sondern Pinterest für die Promotion einiger ClickBank-Produkte ausprobieren möchten.

Emre probierte eines der digitalen Produkte von ClickBank aus und beschloss, eine Testkampagne auf Pinterest durchzuführen. Er erwähnt, dass seiner Erfahrung nach das Pinterest-Publikum besser konvertiert als das Facebook-Publikum, wenn es um digitale Selbstentwicklung Produkte geht. In dem Video stellte er mehrere Werbemittel und Landingpages, die er für die Produktwerbung verwendete, vor. Hier ist eine der getesteten Varianten, die ziemlich gut funktioniert hat:

Für die Landing Pages verwendete er das Format des Geschichtenerzählens. Erfolgsgeschichten mit einfachen Quizfragen, die Leute neugierig zu machen, haben sich sehr gut bewährt.

Die folgenden Screenshots zeigen die Dauer der Kampagne und die Konversionsrate:

Emre teilte auch seine Ergebnisse mit: Ein durchschnittlicher Kauf lag bei $45, aber er erhielt auch mehrere Upsells und beschloss, die Kampagne nach einigen Anpassungen fortzusetzen. Der Gesamtgewinn betrug 1 $292.


Werbung für ClickBank-Angebote auf YouTube

Wenn Sie sich mehr für Vlogging und das Erstellen von Videos interessieren, können Sie mit der Förderung von Partnerangeboten über YouTube Geld verdienen. Die Plattform ist riesig; ihr Publikum umfasst alle Altersgruppen und GEOs (ok, wie wir alle wissen, ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine ist). Was Sie brauchen, ist lediglich eine gute Videoaufnahme Ausrüstung. Ein weiterer Vorteil der Förderung von Partnerprogrammen über YouTube ist der geringere Wettbewerb — die Zahl der Affiliate-Vlogger ist viel geringer als die Zahl der Blogger und Webmaster, die Partnerprogramme über Websites und Blogs fördern.

Sie können ein oder mehrere Formate für Ihre YouTube-Werbevideos auswählen:

  • Videorezensionen; 
  • Produktvergleiche; 
  • Produkt Rankings; 
  • Unboxing; 
  • Interviews mit Gast Experten und Rezensionen.

Wichtig: Wie bei jeder Suchplattform sollten Sie der Suchmaschinenoptimierung besondere Aufmerksamkeit schenken und Titel, Tags und Videobeschreibungen optimieren, um mehr Besucher zu generieren. Dieser Ansatz erfordert eine Keyword-Recherche, aber die Zeit, die Sie in die Suche nach den richtigen Keywords investieren, zahlt sich reichlich aus.

Zur Erinnerung: Vergessen Sie nicht, eine Handlungsaufforderung (CTA) in Ihre Videos aufzunehmen und zu erklären, wo die Nutzer Links zu den von Ihnen beworbenen oder besprochenen Produkten finden können. Allerdings müssen Sie eine Offenlegung über Partnerlinks vornehmen. Sie können die Tags #ads oder #advertising verwenden oder in Ihrem Video ankündigen, dass Sie eine Provision für Käufe erhalten, oder es in der Beschreibung erwähnen.

Wie oft klicken Sie auf Affiliate-Links auf Social-Media-Plattformen?
0 stimmen

Schlussfolgerung

Wie Sie sehen, müssen Sie nicht unbedingt eine eigene Website besitzen, um mit Affiliate-Marketing Geld zu verdienen. Sie können ClickBank beitreten und verschiedene Produkte auf YouTube, Facebook, Instagram oder Pinterest bewerben. Egal, ob Sie sich für organischen Traffic oder bezahlte Werbung auf diesen Plattformen entscheiden, gibt es mehrere Möglichkeiten, erfolgreiche und profitable Kampagnen durchzuführen.  

Wie gefällt Ihnen der Artikel?
#clickbank