21 Februar 78

Welche Werbung Ist im Jahr 2022 auf Facebook Verboten ― Liste der Tabu-Themen

Ein großes Publikum und eine Vielzahl an Einstellungen für das genaue Targeting machen Facebook Ads zu einem praktischen und effektiven Marketing-Tool. Jedoch ist diese Plattform auch für die brutale Moderation von Unternehmenswerbung bekannt. Damit eine Anzeige möglich sein kann, sollte der Content-Manager sich an die verbotenen Themen erinnern und die Liste, welche Werbung auf Facebook nicht gepostet werden kann, regelmäßig überprüfen.


Wie Werden Facebook-Anzeigen Überprüft

Nachdem Sie das Targeting eingestimmt, die Anzeigen erstellt und das Guthaben aufgeladen haben, muss das Unternehmen moderiert werden. Normalerweise wird die Werbung von der künstlichen Intelligenz von FB überprüft. Die Moderatoren überprüfen die Anzeigen selektiv zur Kontrolle oder in Fällen, in denen der Werbetreibende mit den Ergebnissen der automatischen Überprüfung nicht einverstanden ist.

Während der Moderation einer Werbekampagne werden folgende Elemente auf die Einhaltung von Regeln und Abwesenheit der verbotenen Themen von Facebook überprüft:

  • Kreative Bilder;
  • Anzeigentext;
  • Einstiegsseite.

Abgesehen von der Erfüllung von inhaltlichen und gestalterischen Anforderungen an Ihre Kreative ist es wichtig, dass Ihre Anzeigen, Ihre Targeting-Einstellungen und Ihre Landing Page zusammenpassen. Dem Benutzer soll es klar werden, was er auf der Landing Page beim Klicken sehen wird.


Liste der Verbotenen Themen

Werbung für Waren, Dienstleistungen oder Inhalte der folgenden Bereichen ist komplett verboten:

  • Zigaretten und alles, was mit Tabakprodukten und Rauchen zu tun hat. Diese Einschränkung gilt jedoch nicht für Bücher, Dienstleistungen oder Produkte zur Bekämpfung der Nikotinabhängigkeit;
  • Drogen sowie anabole Steroide, menschliche Wachstumshormone. Auf gar keinen Fall darf das Bild von Marihuana in einem Kreativ verwendet werden;
  • Medikamente und Gesundheitsdienste;
  • Nahrungsergänzungsmittel;
  • Waffen, Munition und Sprengstoff;
  • Waren oder Dienstleistungen für Erwachsene, mit Ausnahme von Werbung für Verhütungsmittel mit obligatorischer Zielgruppen über 18 Jahren;
  • Inhalt für Erwachsene;
  • Mikrokredite und Zahltag Darlehen;
  • Penny Auktionen
  • Netzwerk-Marketing;
  • Hacking-Software, Spyware, Viren;
  • Verkauf von Organen, Körperteilen oder Körperflüssigkeiten.

Eigentlich verboten, wird obwohl formell als eingeschränkte Werbung betrachtet:

  • Alkohol;
  • Glücksspiel;
  • Dating-Dienstleistungen;
  • Finanzdienstleistungen;
  • Kryptowährungen;
  • Produkte zur Gewichtsabnahme.

Um mit Anzeigen zu solchen Themen vorbei gelassen zu werden, müssen spezielle Dokumente erstellt werden, deren Beschaffung für einen Content-Manager nicht realistisch ist.


Was Man in Facebook Ads Nicht Verwenden Sollte

Die Moderatoren von Facebook achten streng darauf, dass die Werbeanzeigen nicht schockierend, beleidigend, beängstigend, oder in irgendeiner Weise für die Gefühle der Nutzer beleidigend verletzend oder enttäuschend sind. Die Folgen davon sind viele Einschränkungen. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für typische Marketingtricks, die in Facebook Ads nicht vorhanden sein können.


Diskriminierung

In der Werbung dürfen keine Vergleiche, Hinweise oder gar Anspielungen auf Hautfarbe, Nationalität, Rasse, Alter, Religion, sexuelle Orientierung, Gesundheitszustand, genetische Krankheiten, Übergewicht oder Behinderung verwendet werden. Es ist auch verboten, das Wort "anderer" zu verwenden, um irgendwelche Eigenschaften einer Person zu beschreiben. Zum Beispiel: "Lernen Sie einen anderen Buddhisten kennen".


Die Menschen Mängel

Es ist verboten Fotos, die die Menschen Mängel oder Probleme von Personen hervorheben, zu verwenden.

Wenn Sie Sport- und Schönheitsprodukte reklamieren, ist es verboten, die Unattraktivität der Kunden zu betonen oder sie aufzufordern, ihre Hässlichkeit oder körperliche Mängel loszuwerden, um sie Richtung Kauf eines Produktes oder Trainingsgeräte anzustoßen.

Vermeiden Sie es, den Schmerz des Publikums explizit anzusprechen und verwenden Sie keine verwandten Wörter wie Gewichtsverlust, Fett, Angst, Depression, Stress und Schock.


Hinweise auf Waffen, Krieg und Gewalt

Verwenden Sie keine Bilder von kalten -oder Schußwaffen und Selbstverteidigung Ausrüstung, militärischen Hardware, Sprengstoffen oder Feuerwerkskörpern. Vermeiden Sie auch die Verwendung von Wörtern wie "Schuss", "töten", "Waffe", "Explosion", auch wenn es zur Verstärkung von Text oder Anzeigen Überschriften dient.

Verwenden Sie keine Fotos von Autounfällen, Naturkatastrophen, Kämpfen, Krieg oder jeglicher Gewalt. Alles, was bedrohlich aussieht, Menschen schockieren könnte oder respektlos wirkt, wird von den Moderatoren gesperrt.


Akt und Erotik

Facebook verbietet alle Bilder mit sexuellen Aktivitäten, Erotik und auch nur Fotos, die zu viel an nacktem Körper zeigen, wie z. B. Bauch, Gesäß, tiefes Dekolleté. Nackte Körper sind verboten, auch solche mit künstlerischen oder pädagogischen Charakter.


Irreführende Werbung

Sie können keine Anzeige verwenden,die ein Ergebnis, wie z. B. Gewichtsabnahme, eine unrealistisch wirksame Heilung von Krankheiten, Erhaltung eines Visums ohne Probleme oder Vorstellung eines Prominenten, um die Kunden Richtung Kaufs eines Produktes anzustoßen, garantieren.

Beispiele:

  • Übertriebene Aussagen oder unrealistische Ratschläge.
  • Versprechungen, Erhaltung unrealistischer Ergebnisse innerhalb eines bestimmten Zeitraums.
  • Aussagen zur Heilung unheilbarer Krankheiten.
  • Falsche oder irreführende Beschreibungen von Eigenschaften, Qualitäten oder Funktionen.
  • Unklare oder irreführende Lieferzeiten.
  • Falsche oder irreführende Beschreibungen der Rückgabe Prozessen.

Die Facebook-Moderatoren blockieren alle Anzeigen, die schnelle Wirkungen von Medikamenten, einfaches und schnelles Einkommen, "geheime Schemas" für das Einkommensverdienen versprechen. Darüber hinaus sind Abbildungen oder "Vorher"- und "Nachher"-Fotos mit unrealistischen Ergebnissen in Bezug auf Geschwindigkeit und Effektivität verboten.

Sie können z. B. auch keine Bilder von nicht existierenden Funktionen verwenden:

  • Ein Bild einer Start Taste des Players, falls es sich um ein statisches Bild und kein Video handelt, platzieren
  • eine Scheinumfrage oder Umfrage, bei der man bei jedem Klicken auf das Bild mit den Antwort Schaltflächen auf eine Landing Page gelangt, erstellen.

Urheberrechtsverletzung

Es ist verboten:

  • Produkte, die bekannten Marken, Repliken nachbilden, zu reklamieren.
  • urheberrechtlich geschützte Inhalte zu verwenden, geschützte Markennamen oder Warenzeichen in Bildern oder Texten zu platzieren.
  • Fotos, die die Privatsphäre und Daten von Personen verletzen, zu veröffentlichen.
  • Werbung mit falschen Dokumenten, wie z. B. das Anbieten von gefälschten Diplomen oder Zeugnissen, zu veröffentlichen.


Was Sie Nicht im Text und in den Überschriften Verwenden Sollten

Texte in Facebook Ads müssen grammatikalisch korrekt sein. Die Verwendung von Schimpfwörtern, beleidigendem Slang oder falsch geschriebenen Wörtern, einschließlich des Ersetzens von unanständigen Wörtern durch Sternchen, ist verboten. Satzzeichen und Großbuchstaben dürfen nur für den vorgesehenen Zweck verwendet werden.


Einschränkungen von Landing Pages

Für Landingpages oder Website-Seiten sind keine Weiterleitungen erlaubt, und das betrifft auch die Tracker. Eine Landing Page, die nicht funktioniert, oder eine Landing Page, die nur aus einem Bild oder einer PDF-Datei besteht, sollte nicht in der Anzeige aufgeführt werden.

Es ist auch verboten:

  • Landing Pages, die versuchen, automatisch eine Datei auf das Gerät des Besuchers herunterzuladen, oder die anbieten, Anwendungen zu installieren, um auf den restlichen Inhalt der Website zuzugreifen.
  • Landing Pages mit einem Fragebogen, der einen kostenpflichtigen Zugang zu Suchergebnissen, z. B. zu persönlichen Daten anderer Personen, anbietet.

Wir empfehlen, Pop-ups und aufdringliche Widgets auf Landing Pages zu vermeiden.


Text in Bildern

Facebook erlaubt Text auf Bannern, wenn dieser nicht mehr als 20% der Fläche einnimmt, zu verwenden. Unter Text versteht man alle Buchstaben, Zahlen und Wasserzeichen. Da der Text auf dem Bild automatisch überprüft wird, kann die künstliche Intelligenz von Facebook Fehler machen. Sie haben zwei Möglichkeiten: Entfernen Sie komplexe Texturen und Muster, die einem Text ähneln, oder senden Sie das Kreativmaterial zur manuellen Überprüfung. Sie können das Bild im Facebook-Tool vorprüfen.


Wie Erstellt Man Eine Anzeige, die die FB-Moderation Durchlassen Wird

Wir haben Empfehlungen für die Erstellung von Werbemitteln zusammengestellt, die innerhalb der Anforderungen von FB bleiben, aber die Aufmerksamkeit eines Nutzers erregen und ihn zum Klicken bringen können.

Bildhintergrund und Beschriftung

Die Farbgebung, die Schriftart und das Layout der Beschriftung beeinflussen die CTR. Wir empfehlen serifenlose Schriftarten, die optimal für Online-Werbung sind. Verwenden Sie einen dunklen Hintergrund, dadurch wird Ihre Anzeige auffälliger, sie wirkt verbindlicher. Laut vielen Studien haben Werbemittel mit dunklen Hintergründen eine höhere CTR.

Achten Sie darauf, im Anzeigentext und im Bild eine Handlungsaufforderung zu platzieren. Beachten Sie den Platzbedarf von 20% für die Beschriftung und machen Sie einen Teil des Textes oder den Pfeil halbtransparent, um von der FB Moderation durchgelassen zu werden.


Personen aus Vorher- und Nachher-Kreationen Ausschließen

Um eine effektive Wirkung zu zeigen, kann man nicht nur das Bild einer Frau, die satt ist und abnimmt, zeigen. Sie können aber auch Bilder aus der Natur oder von Tieren in solche Kreationen einfügen. Sie können auch Illustrationen anstatt von Fotos verwenden, bei denen das "Vorher" und "Nachher" nicht so deutlich sichtbar ist.

Assoziationen Verwenden

Sie können keine ungepflegte oder dicke Person in einem Bild zeigen. Sie können aber ein Originalbild wählen, mit dem Sie den Anbieter oder das Problem, das das Produkt des Anbieters löst, assoziieren. Wir empfehlen eine Fallstudie, wie man ein effektives Kreativ für Facebook erstellt, das die Moderation besteht.


Verwenden Sie Bilder aus dem Wirklichen Leben

Benutzer ignorieren oft luxuriöse Glanzbilder, die mit aufdringlicher Werbung verbunden sind. Aber ein Foto von geringerer Qualität aus dem wirklichen Leben kann für das Publikum bemerkenswerter und glaubwürdiger sein.


Ein Fall des Geldverdienens mit Hilfe des Facebook-Traffics

Ein Content-Manager nutzte Traffic aus Facebook Ads, um das Angebot "Pantogor - Gelenkegel" zu reklamieren. Es wurde eine automatische Angebotsoptimierung für Konvertierung verwendet. Um von der Moderation vorbeigelassen zu werden, wurde eine Kopie eines medizinischen Blogs von jemandem anderen erstellt und mit Keitaro getarnt. Die Kreativen zeigen den Prozess der Auftragung einer Salbe.

Zielgruppen: Geo Vietnam, Männer und Frauen über 45. In sechs Monaten bildeten die Ausgaben für Werbung $28 599 und die Einnahmen der Partner $48 828. Der Nettogewinn des Content-Managers betrug $20 228.


Schlussfolgerungen

Die strengen Regeln für Facebook Ads basieren auf dem Wunsch des Unternehmens, seine Nutzer vor jeglichem Druck, Stress und Unbehagen aufgrund der Werbeanzeigen zu schützen. Darüber hinaus versucht Facebook, jegliche Kinder Traumas zu vermeiden, wenn sie sich vor dem Bildschirms befinden, während die Erwachsenen in den sozialen Netzwerken interagieren. Der sicherste Weg, Anzeigen auf dieser Plattform zu platzieren, ist also, einfallsreich zu sein und den Regeln zu folgen.

Wie gefällt Ihnen der Artikel?